Zoodles mit Kokos-Curry-Hähnchen

Zoodles sind der perfekte Ersatz für normale Pasta. Sie enthalten kaum Kalorien, sind schnell und einfach zubereitet und lassen sich vielseitig verwenden.

Ob du nun Intervallfasten machst, oder nicht. Es lohnt sich, Zucchininudeln einen Platz in deinem Speiseplan zu geben.

Zoodles mit Kokos-Curry-Hähnchen gehören dabei zu meinen Lieblingsgerichten.

Doch probiere es am besten selbst. Mit diesem Rezept hast du in weniger als 30 Minuten ein tolles eiweißreiches Abendessen, das nicht nur schmeckt, sondern dich auch satt macht.

Das brauchst du für die Zubereitung

Die Zutatenliste für dieses Rezept ist überschaubar. Die Mengenangaben kannst du natürlich an deine persönlichen Bedürfnisse anpassen, sodass du die richtige Menge an Kalorien und Eiweiß zu dir nimmst.

  • 300 Gramm Zucchini
  • Hühnerbrust (circa 200 Gramm)
  • 100 Milliliter Kokosmilch
  • 2 Teelöffel rote Curry-Paste
  • 1 Esslöffel Fischsoße
  • 2 Esslöffel Sojasoße
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 1 Esslöffel Kokosöl

Außerdem benötigst du neben einem Messer, einem Topf und einer Pfanne noch einen Spiralschneider, mit dem du aus den Zucchini Zoodles machen kannst.

Tipp: Falls zu keinen Spiralschneider zur Hand hast, kannst du auch einen Sparschäler nehmen. Dann gibt es statt Zucchinispaghetti eben Pappardelle (Bandnudeln).

Zubereitung

Mit der richtigen Vorbereitung vermeidest du unnötigen Stress beim Kochen. Bevor du den Herd anschaltest, solltest du deshalb alles bereitstehen haben. Gehe dazu am besten in folgender Reihenfolge vor.

  1. Schneide die Hühnerbrust in dünne Streifen, Hacke den Knoblauch und schneide die Zucchini mit dem Spiralschneider oder dem Sparschäler zurecht.
  2. Als nächstes bringst du, wie für normale Nudeln auch, einen Topf mit Salzwasser zum Kochen. (Achte darauf, dass der Topf groß genug für die Zoodles ist.)
  3. Erhitze das Kokosöl in einer Pfanne und brate dort das Hähnchen an. Würze es mit etwas Salz und Pfeffer. (Übertreibe es mit dem Salzen nicht, da später noch die Sojasoße hinzu kommt.)
  4. In der Zwischenzeit sollte das Wasser kochen. Gib die Zucchininudeln hinein. Schalte den Herd aus und lasse sie für etwa eine Minute im zugedeckten Topf garen, bevor du sie dann in einem Sieb abtropfen lässt.
  5. Nimm das angebratene Hähnchen aus der Pfanne und stelle es zur Seite.
  6. Schwitze nun kurz die Curry-Paste und den Knoblauch an. Gib dann die Kokosmilch sowie die Fisch- und die Sojasoße dazu und lasse es für zwei bis drei Minuten köcheln.
  7. Schalte den Herd aus, vermische die Soße mit den Zoodles und dem Hähnchen und lass es dir schmecken.

Nährwerte

Mit den genannten Mengen bringen es die Zoodles mit Kokos-Curry-Hähnchen ungefähr auf die folgenden Nährwerte:

570 Kalorien
54 Gramm Eiweiß
14 Gramm Kohlenhydrate
33 Gramm Fett

Tipp: Wenn du schnell abnehmen und deshalb einige Kalorien sparen möchtest, nutze fettarme Kokosmilch. Diese kann zwar geschmacklich nicht ganz mithalten, hat dafür aber auch nur etwa ein Drittel so viele Kalorien, wie die normale Variante.