Bring deinen Körper mit Intervallfasten in Form

Was ist Intervallfasten?

Die englische Bezeichnung für Intervallfasten ist intermittent Fasting, weshalb im Deutschen auch der Begriff intermittierendes Fasten üblich ist. Intermittierend ist aus dem Lateinischen vom Wort für aussetzen, beziehungsweise unterbrechen, (intermittere) abgeleitet.

Unter Intervallfasten versteht man eine spezielle Ernährungsform, bei der es darum geht, regelmäßig kurze Fastenperioden in den Alltag zu integrieren. Außerhalb des Fastens darf (je nach Ziel) weitgehend normal gegessen werden.

Das steckt dahinter

Die Fastenzeiten können wahlweise einige Stunden oder auch einen ganzen Tag dauern. Das stundenweise Fasten ist besonders beliebt und lässt sich sehr leicht umsetzen, sodass es gerade für Anfänger in Sachen Intervallfasten bestens geeignet ist.

Verbreitet ist hier vor allem eine Einteilung in acht Stunden essen und 16 Stunden fasten. Nach einer Weile ist es jedoch auch ohne weiteres machbar, den Zeitraum für die Mahlzeiten noch weiter zu verkleinern und zum Beispiel 20 Stunden zu fasten.

Alternativ kann aber auch an einzelnen Tagen in der Woche oder an jedem zweiten Tag (alternierendes Fast) gefastet werden. In diesen Fällen bedeutet Fasten, dass entweder ganz auf Essen verzichtet, oder aber die Kalorienzufuhr zumindest sehr stark (auf wenige hundert Kalorien) eingeschränkt wird.

Intermittierendes Fasten bietet viele Vorteile

Intervallfasten kann dir dabei helfen, deinen Alltag stark zu erleichtern. Du sparst Zeit und Nerven bei der Zubereitung deiner Mahlzeiten und hast zudem den Vorteil, dich außerhalb der Fastenperioden nicht allzu stark einschränken zu müssen.

So ist es zum Beispiel ohne weiteres möglich, mit Freunden essen zu gehen oder auch mal ein Stück Kuchen zu genießen. Da du nur wenig Zeit zum Essen hast, wird es dir dennoch leicht fallen, nicht zu viel zu essen.

Intervallfasten ist somit eine gute Methode, um abzunehmen. Wenn du alles richtig machst, wirst du schnelle Fortschritte beim Fettabbau erzielen, ohne dass du dabei hungern musst.

Abgesehen von den offensichtlichen Vorteilen für deinen Alltag und deine Erfolge beim Abnehmen, scheint sich intermittent Fasting außerdem auch positiv auf die Gesundheit auszuwirken. In Tierversuchen konnten bislang unter anderem Vorteile bei der Vermeidung von Krankheiten wie Krebs oder Alzheimer festgestellt werden.

Überzeuge dich am besten selbst

Wenn du Intervallfasten ausprobieren möchtest, bekommst du auf dieser Seite alles, was du wissen musst. Du findest hier unter anderem Anleitungen und Pläne für die verschiedenen Methoden.

Außerdem erhältst du Tipps für eine erfolgreiche Umsetzung im Alltag, lernst worauf du achten musst und welche Vorteile dir Intervallfasten zu bieten hat. Starte am besten noch heute und überzeuge dich selbst von der Wirksamkeit dieses Ernährungskonzepts.